Partnerportale

Schädlingsbekämpfung

Schädlingsbekämpfung in Berlin

Schädlingsbekämpfung in Berlin ist für die Gesundheit und Sauberkeit der Stadt wichtig. Wenn Sie Ihre Wohnung, Ihr Haus oder Ihre Firma in Ost-Berlin, West-Berlin oder Brandenburg vor den Schäden durch Ungeziefer bewahren wollen, wenden Sie sich an einen zuverlässigen Schädlingsbekämpfer in Berlin.

Schädlinge kommen in unterschiedlichen Variationen vor - und sie sorgen auch für die unterschiedlichsten Schäden in Ost-Berlin, West-Berlin und Brandenburg. Die Aufgabenbereiche der Unternehmen für Schädlingsbekämpfung in Berlin sind deshalb vielfältig. Ratten, Mäuse oder Hornissen können für die Betroffenen eine wahre Plage darstellen. Gebäude werden durch brütende Tauben beschädigt und verschlechtern die Wohn- oder Arbeitsqualität. Auch an öffentlichen Gebäuden sind die Schäden durch Tauben sichtbar. Im geschäftlichen Bereich können Tauben, Insekten, Ratten oder Mäuse zu einer Existenzgefährdung führen - zum Beispiel dann, wenn Lebensmittel betroffen sind. Die TOP Schädlingsbekämpfer in Berlin finden für alle Probleme im Zusammenhang mit Schädlingen Lösungen.

Bewährte Unternehmen für Schädlingsbekämpfung in Berlin setzen bei ihrer Arbeit chemische, physikalische und biologische Mittel ein, um Ungeziefer nachhaltig zu bekämpfen. Welche physikalischen Mittel setzen Schädlingsbekämpfer ein? Das bekannteste mechanisch wirkende Mittel gegen ungebetene Zeitgenossen ist wohl die klassische Mausefalle. Solche drastisch wirkenden Maßnahmen gegen Schädlinge sind heute zumeist verboten, weil sie gegen das Tierschutzgesetz verstoßen. Mittel, die zum Tod von Tieren führen, können jedoch unter bestimmten Bedingungen auch geboten sein - wenn nämlich die Gesundheit von Menschen gefährdet ist und andere, mildere Maßnahmen nicht erfolgversprechend sind.

Bevor man einen bewährten Schädlingsbekämpfer beauftragt, sollte man bei der Schädlingsbekämpfung in Berlin eigene Maßnahmen ausprobieren, die oft sehr hilfreich sind: Vor allem ein Insektengitter hilft, die eigenen vier Wände mücken-, wespen- und fliegenfrei zu halten. Aber auch Sprays, die im freien Handel erhältlich sind, wirken gut gegen die Belästigung durch Insekten. Oft stößt man an die Grenzen des Machbaren, wenn die Belästigung durch Käfer, Hornissen, Ratten oder Mäuse überhandnehmen und vielleicht sogar erste Schäden zur Folge haben. In diesen Fällen sollte man sich an die Profis wenden: an Unternehmen für Schädlingsbekämpfung in Berlin.

Schädlingsbekämpfer in Ost-Berlin, West-Berlin und Brandenburg werden oft auch als Kammerjäger bezeichnet. Bei diesem Begriff aus der Umgangssprache handelt es sich nicht um eine offizielle Berufsbezeichnung - diese ist Schädlingsbekämpfer bzw. Schädlingsbekämpferin. Wer sich in diesem Beruf ausbilden lassen will, muss dafür drei Jahre Zeit aufwenden. Die besten Schädlingsbekämpfer kennen sich hervorragend mit Bestimmungen des Lebensmittelrechts, mit den Kriterien für Schädlingsbestimmung und -bekämpfung und der Dokumentation von Schäden aus. Daneben beraten die TOP Unternehmen für Schädlingsbekämpfung in Berlin ihre Kunden ausführlich über alle Maßnahmen, die einen Schädlingsbefall verhindern können.

Schädlingsbekämpfung in Berlin - bei dieser Arbeit werden auch biologische Mittel eingesetzt. So können zum Beispiel Viren oder Lebewesen als Schädlingsbekämpfungsmittel verwendet werden. Hierfür werden natürliche Feinde der Schädlinge oder Lästlinge genutzt - zum Beispiel Marienkäfer gegen Blattläuse. Ein bekanntes Beispiel für biologische Bekämpfung von Schädlingen ist das Vorgehen der Londoner Behörden gegen die Tauben am Trafalgar Square. Die Stadtverwaltung setzte Falken ein, um die Tauben von dem berühmten Platz zu entfernen - mit großem Erfolg. Mit dem Ansiedeln der gefiederten Jäger wurde der Trafalgar Square zu einem sauberen Platz in der Hauptstadt Großbritanniens. Nur ab und zu verirrt sich heute noch eine Taube hierhin.

Meist werden von Unternehmen für Schädlingsbekämpfung in Berlin für die Bekämpfung von Tauben komplexe Taubenabwehrsysteme eingesetzt, um Gebäude und Menschen zu schützen. Vor allem Netze spielen hierbei eine wichtige Rolle. Diese sind oft kaum sichtbar, verhindern aber, dass sich Tauben auf Balken oder in Nischen von Gebäuden ansiedeln können. In vielen Bereichen von Ost-Berlin und West-Berlin sowie in den größeren Städten von Brandenburg haben Tauben schon Schäden in Millionenhöhe angerichtet, deren Beseitigung ebenfalls mit hohen Kosten verbunden ist. Unternehmen für Schädlingsbekämpfung werden deshalb vor allem zur Vorbeugung eingesetzt. Verschiedene Maßnahmen kommen hier zum Zuge: Neben den bekannten Netzen sind dies Drähte und Gitter sowie Taubenabwehrspitzen (Spikes). Dazu kommen manchmal auch Raben-Attrappen aus Kunststoff zum Einsatz. In besonderen Ausnahmefällen dürfen auch Elektro-Abwehranlagen errichtet werden.

Unternehmen für Schädlingsbekämpfung in Berlin werden sehr oft im Lebensmittel- und Gastronomiebereich tätig. In diesem Spektrum hat sich das Hygiene-Kontrollsystem HACCP sehr bewährt: Hazard Analysis and Critical Control Points. Dieses System zur Schädlingsbekämpfung dient vor allem der Vorsorge. Das Konzept konzentriert sich auf kritische Kontrollpunkte, die typischerweise ein Eingangstor für Schädlinge darstellen. Daneben spielt die korrekte Analyse von Gefahren eine wichtige Rolle. Die Grundsätze von HACCP finden sich auch in der Lebensmittelhygiene-Verordnung, die in Deutschland seit 1998 gilt. In der EU dürfen nur Lebensmittel gehandelt werden, deren Herstellung, Verarbeitung und Vertrieb nach den Grundlagen von HACCP erfolgen.

Gerade aus ökologischer Sicht weist die Schädlingsbekämpfung einige Probleme auf. Denn viele Mittel, die zur Bekämpfung von Ungeziefer, Schaben und Insekten eingesetzt werden, haben giftige Inhaltsstoffe, die eine Gefahr für die Umwelt darstellen. Die Schädlingsbekämpfer in Brandenburg, Ost-Berlin und West-Berlin kennen sich jedoch auch mit den Umweltaspekten der eingesetzten Mittel sehr gut aus. Bei der Schädlingsbekämpfung in Berlin und in ganz Deutschland hat in den letzten Jahren ein Umdenken stattgefunden. Einer der wichtigsten Grundsätze von Schädlingsbekämpfern ist es, die Umwelt bei jeder Maßnahme so wenig wie möglich zu belasten. Bei jedem Einsatz gilt es, die Interessen der Gesundheit, der finanziellen Folgen von Schädlingsbefall und die Belange der Umwelt gegeneinander abzuwägen.

Gerade der Einsatz von chemischen Schädlingsbekämpfungsmitteln ist umstritten. Bei einem dosierten, sparsamen und zielgerichteten Einsatz ist der Nutzen meist jedoch sehr viel größer als der zu befürchtende Schaden. Wenn Sie selbst mit von dem Problem Schädlinge in Ost-Berlin, West-Berlin oder Brandenburg betroffen sind, können Sie hier Adressen und Informationen bekommen. Denn gewusst-wo für den Großraum Berlin bietet Ihnen eine Übersicht zuverlässiger Schädlingsbekämpfer.

Weitere Informationen zu den Themen Schädlingsbekämpfung in Berlin sowie Taubenabwehr in Berlin erhalten Sie auf Ratgeber Berlin.